Warning: preg_match(): Compilation failed: unmatched parentheses at offset 38 in /home/ch50765/web/theaterverlage.ch/public_html/datatablessearch/details.php on line 145
Suchergebnis

Geld und Geist (Gfeller)

Emmentalisches Mundrtschauspiel in fünf Aufzügen

Zwischen Resli, dem charaktervollen Sohn wohlhabender Bauernleute aus Liebiwyl und Annemareili, der rassigen Tochter des reichen und tyrannischen Dorngrüttbauern Michel, entwickelt sich ein inniges Liebesverhältnis, das aber durch die grossen inneren Gegensätze der beiden Häuser schwer gefährdet ist. Annemareili widersetzt sich dem Vorhaben Ihres Vaters, der sie an einen schwerreichen Wüstling (Kellerjoggi) verkuppeln will. Die Liebenden treffen sich heimlich und möchten heiraten. Michel aber will seine Einwilligung dazu erst geben, wenn Resli den elterlichen Hof zu einem Spottpreis erhält und Reslis Eltern sofort ins Stöckli ziehen. Diese Opfer zu bringen und das Diktat des Dorngrütters anzunehmen, ist für Resli unmöglich. Dadurch gerät er jedoch in Zwiespalt mit Annemareili, die er in einer hochdramatischen Szene von sich stösst. Resli glaubt, seine Liebe verloren zu haben. Annemareili verlässt ihr Zuhause und bleibt zunächst verschollen. Von der Liebe getrieben und von Reue geplagt eilt sie ans Krankenlager von Reslis Mutter in Liebiwyl. Die sterbende Mutter Änneli erteilt den Versöhnten und Wiedervereinten ihren Segen.


Autor*in: Gotthelf Jeremias

Bearbeiter*in: Gfeller Simon

Besetzung

13 bis 13 Spieler

Männer: 6 bis 6

Frauen: 6 bis 6

Infos

Dauer: 110 min

Bühnenbilder: Wirtstube / Bauernstube / Bauernstube

Genre: Volksstück

Leseprobe