Verschanzt

Florian Wein

Verschanzt

Besetzung:    3D/ 1H/ 2variabel
Bild:    Wohnzimmer

Unvermittelt wird Silvia Brandt von einem fremden Mann zurück in ihr Haus gestoßen als sie einkaufen gehen will. Er schließt die Türe und bedroht Silvia. Sie erfährt, dass sein Banküberfall schiefgelaufen ist und er einen Mann erschossen hat. Obschon der Fremde sie bedroht und fesselt, erfährt Silvia einiges über ihn und merkt, wie verzweifelt er ist. Doch als ihr klar wird, dass das Opfer ihr Mann ist, hat sie kein Verständnis mehr für den Fremden. – Die Großmutter, die auftaucht, wird ebenfalls gefesselt und als die Tochter nach Hause kommt, droht die Situation zu eskalieren.

Leseprobe

TVE auf Facebook