Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an verschiedenen Theaterstücke vom Schul- bis zum Profitheater.

Kataloge

Unser Gesamtkatalog ist als PDF erhältlich.
Oder Sie suchen nach Stücken in unserem Onlinekatalog.

Beratung und Auswahlsendungen

In unserem Verlagsprogramm führen wir an die 6000 Theaterstücke. Gerne helfen wir Ihnen bei der Auswahl eines passenden Stücks. Hierzu können Sie mit uns einen Termin für eine Beratung im Verlag vereinbaren, oder mit Hilfe des Formulars unter Bestellung eine Auswahlsendung bestellen.

 
 
 

Bernd Gombold

Wunder, Stoff und Zunder

Es Luschtspiel
Mundart: Hanspeter von Burg

Besetzung: 4D/ 4H
Bild: Dorfplatz, zwischen dem Pfarrhaus und dem     Haus des Gemeindepräsidenten

Gemeindepräsident und Dorfpfarrer leben als Nachbarn im Dauerclinch miteinander. Streitpunkt ist die Renovation der baufälligen Kapelle. - Zum Leidwesen des Gemeinde-präsidenten ist Tina, seine Tochter, mit Thomas, dem Sohn des verhassten Nachbar-Bürgermeisters zusammen. Zum Glück verweigert der Pfarrer die Trauung, da Thomas geschieden ist. Doch der listige junge Mann gibt sich als italienischer Bettelmönch aus und zieht kurzerhand ins Pfarrhaus ein. Dort bringt er die angestaubte Welt des Dorfpfarrers gehörig durcheinander. – Wunder geschehn, Fresken kommen zum Vorschein… Gemeindepräsident und Pfarrer versöhnen sich, verkrachen sich erneut… doch schliesslich erreichen die jungen Leute ihr Ziel.

Leseprobe

Chris Arnold

Zimmer mit Liebi

Komödie in 5 Akte

Aus dem Englischen von Tom Müller
Ins Baseldeutsche übersetzt von Willy Dunkel, Eugen Heinzer, und Roland Niederer


Besetzung: 5D / 3H
Bild: Reception eines kleinen Hotels

Moderne Männer sind sanft, rücksichtsvoll und liebenswürdig.
Adam nicht. Adam ist noch ein richtiger Mann! Pur und unbeschädigt von der modernen Gesellschaft.
Und gleichzeitig ist Adam Gottes Geschenk an den Feminismus.

Leseprobe

Heinz Körber

Einer, der vorgab, nichts zu wissen

Bildnis eines Philosphen in vier Akten

Besetzung: mindestens 14 H
Bild: Garten, Marktplatz, Gericht, Gefängniszelle

In diesem Stück erleben wir den wegweisenden Philosophen Sokrates bei seinen berühmten Gesprächen über Kunst, Politik, Krieg, Ethik, und andere Themen. Im Verlauf der Geschichte wird Sokrates angeklagt, sich gegen den Staat zu wenden und die Jugend zu verführen. Sein Umfeld versucht erfolglos, ihn zur Flucht aus Athen zu überreden. Sokrates weigert sich aus Respekt vor den Gesetzen. Nach seinem Verteidigungsplädoyer wird er schließlich von den Richtern zum Tode verurteilt und stirbt durch den Schierlingsbecher.

Leseprobe

Charlotte Birch-Pfeiffer/ Paul Foucher

De Glöckner vo Notre-Dame

Romantisches Drama nach em Roman vom Victor Hugo

Bearbeitung und Übertragung Thomas Stricker

Besetzung    viele
Bild    Freilicht

Die tragische Liebesgeschichte zwischen dem hässlichen Glöckner Quasimodo, der schönen Zigeunerin Esmeralda, dem frömmelnden Priester Frollo und dem Hauptmann Phöbus.

Leseprobe

Anna Lischer

D Berta spelt Theater

E Seniorekomödie in 3 Akte

Besetzung: 6D/ 4H/ Stimme
Bild: Aktivierungsraum in Seniorenresidenz

Berta zieht in ein Seniorenheim. Dort spielt sie den anderen vor, unzufrieden zu sein, da sie unfreiwillig im Heim sei. So erhofft sie sich, Näheres über die Bewohner zu erfahren. Gleichzeitig mit Berta tritt Judith ihre neue Stelle als Leiterin Aktivierung an. Emma, eine Bewohnerin, versucht, die anderen davon zu überzeugen, Judith möglichst schnell wieder loszuwerden. Hans hilft ihr, da die Aktivierung nicht gerade das ist, was die Heimbewohner sich erhofft haben. Warum will Emma Judith unbedingt loswerden? Sind die gesuchten Einbrecher, wie von Berta vermutet, wirklich in diesem Heim untergetaucht? Was spielt Pflegerin Ingrid für eine Rolle?

 
 

TVE auf Facebook