Marcel Reber

0013 und der Denker

Eine grusikalische Agenten- Kriminalkomödie für die Oberstufe mit Chanson-Texten von Marcel Reber

Schul- und Jugendtheater

Besetzung: mindestens 18 Personen, ideal 22 - 25 Personen
Bild: Schulzimmer, Bar, Schlossküche

Eine Schulklasse tut sich schwer mit dem Vorschlag des Lehrers für das neue Theaterstück. Aus diesem Grunde suchen sie nach einer Alternative. Getreu den „TV-Vorbildern“ möchten auch sie einen aufmüpfigen Krimi mit viel „Ägschen“ und Nervenkitzel aufführen. Nur die Story fehlt noch. Da kommt jemand auf die Idee, man könnte doch „Leute aus dem Publikum“ aussuchen und dann ganz spontan mit diesen die Sache laufen lassen, einfach so und schauen, was weiter passiere, spannend werde es auf jeden Fall. Nun mischen sich die jungen Leute unter die Zuschauer und „suchen sich passende Typen zu einem Derrick à la carte aus“. Zwielichtige Gestalten aus der Unterwelt, Halbweltdamen, Polizisten und weitere dienstbare Geister sowie den Geheimagenten 0013. Einem spannenden Krimi steht nun nichts mehr im Wege. Mit Schirm, Witz und Chanson entwickelt sich ein vergnügliches Stück Theater, zum Spass der Akteure und zur Freude der Zuschauer. Ein gutgebautes, witziges Schultheater aus dem TV-Krimi-Zeitalter.

Leseprobe

TVE auf Facebook