TitelAutor
D FluchtGutmann Werner

Seitenzahl
22

AkteSzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
101Stube in Skihütte

Inhalt
Es werden in diesem anspruchslosen Stücklein keine weltbewegenden Proble-me erörtert und gelöst. Was geschieht, ist dies: 3 Skikameraden bereiten ihr Abendbrot. Der Landjäger stört sie dabei mit dem Bericht, dass ein Sträfling ent-wichen sei und hier in der Gegend her-umirre. Sie versprechen, ihn anzuzeigen, wenn er bei ihnen erscheine. Er kommt dann wirklich und im Geplauder mit ihm vergessen sie ihr Versprechen. Er wird dadurch so beeindruckt, dass er nicht mehr an weitere Flucht denkt, sondern sich freiwillig stellen will. So siegt die tiefere Menschlichkeit auf der ganzen Linie. Das Stücklein ist in einem frischen, munteren, humorgewürzten Dialog ge-schrieben, Milieu und Charakterzeichnung überzeugen durchaus. Deswegen wird es bestimmt viele Liebhaber finden.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH