TitelAutor
De TotofanatikerGohl Karl

Seitenzahl
16

AkteSzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
2 Szenen21Wohnstube

Inhalt
Am Samstagabend kommt Peter Strübi vom Match heim und erzählt seiner Frau, dass er im Toto das Maximum erreicht hat. Seine Frau gesteht ihm, dass sie den Totozettel am Freitagabend nicht mehr fortgeschickt hat, um die wöchentliche Totoausgabe von zehn Franken zu sparen. Strübi wird rasend und schlägt alles kurz und klein, was ihm in die Quere kommt. Es gibt aber doch noch eine Lösung.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH