TitelAutor
Das HausiererspielErtini Hanni


AkteSzenenBuehnenbildAnz
201

Inhalt
Ein Stück, das christliches Empfinden wachrufen möchte. — In einem Treppen-haus kommen und gehen die Hausierer. Aus der Art, wie die Bewohner kaufen oder nicht kaufen, wird ihr Inneres klar, auch das der Hausierer. Eine Verordnung macht die Hausbewohner zu Hausierern — und diese sind nun Wohnungsinhaber und vergelten auf ihre Art Zuletzt aber werden vom Lumpensammler die Herzen gewogen und der «junge Herr» lässt die, die nicht zu schwer befunden werden, an dem Fest des Hausherrn teilnehmen. Eine Art Gleichnis des Jüngsten Tages, das ganz in den prosaischen Alltag eingebaut ist. Ein interessanter, neuartiger Versuch, das religiöse Spiel für die Gegenwart inter-essant zu gestalten.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH