TitelUntertitelAutor
Ds Vreneli ab em GuggisbärgE tragischi LiebesgschichtKeller Markus

ErscheinungsjahrSeitenzahl
201589

SzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
251Freilicht (in Andeutung)

Inhalt
Im Dorfe Guggisberg treffen sich an einem Sommerabend im Jahre 1660 in der Wirtschaft vier junge Burschen, während draussen ein Werber Söldner für den französischen König sucht. Die Wirtin ist froh über die neue Aushilfe Vreneli, welche mit ihrer Anmut die Gäste bezaubert. Vreneli verlor ihren Vater sieben Jahre zuvor im Bauernkrieg und lebt zusammen mit ihrer Mutter Rösli auf dem Lindenhof. Die Witfrau kann die vom Landvogt erhobenen Steuern nicht bezahlen und verschuldet sich deshalb bei ihrem Beistand, dem Ammann Hirschi, der zugleich Vormund von Vreneli ist. Als Vreneli sich zu den jungen Gästen setzt verlieben sich Andreas und Hansjoggeli auf der Stelle in sie. Andreas, welcher zu diesem Zeitpunkt noch mit Züsi zusammen ist, gedenkt seinen Vorteil auszunutzen, ist er doch der Sohn des Ammanns. Hansjoggeli dagegen, ein Kleinbauer, getraut sich nicht Vreneli den Hof zu machen. In diesem Moment entdecken die Wirtsleute, dass aus ihrem Vorratskeller Brot und Wurst gestohlen wurde und die jungen Leute beschliessen gemeinsam Jagd auf den Dieb zu machen. Als die Wirtin kurz darauf in die Gaststube zurückkehrt, macht sie dort eine Entdeckung, welche schlussendlich eine Geschichte in Gang setzt, die zu dem tragischen Schicksal von Vreneli und Hansjoggeli führt.

Leseprobe
Ds_Vreneli_ab_em_Guggisbaerg_Keller



© teaterverlag elgg in Belp GmbH