TitelUntertitelAutor
De verbrochnig Chrueg (ZH)Luschtspiil i äim UufzuugKleist / Landis Heinrich

ErscheinungsjahrSeitenzahl
201177

AkteSzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
1131Gerichtsstube

Inhalt
Der Dorfrichter Adam schleicht nächtlicherweise zu Eva Rull ins Haus. In der Dunkelheit wird er von Ruprecht, dem Verlobten des Mädchens, zum eiligen Rückzug gezwungen, und von ihm bei der Flucht mit der Türklinke auf den Kopf geschlagen. Mit zerschundenem Kopf eilt er davon und lässt seine Perücke zurück. - Bei der Prügelei ist ein wertvoller Krug zerbrochen. Frau Martha Rull hält Ruprecht für den Täter. Sie verklagt ihn vor dem Gerichtstag. - Adam ist zwar bei der Sache nicht wohl und er versucht auf alle Arten zu verhindern, dass die Wahrheit auskommt. Er verurteilt Ruprecht zu einer Gefängnisstrafe. Das hält Eva jedoch nicht aus; sie erzählt jetzt den wahren Hergang der Sache.

Leseprobe
De_verbrochnig_Chrueg.pdf



© teaterverlag elgg in Belp GmbH