TitelUntertitelAutor
Die PäpstinWenn Frau alles aufs Spiel setztSchwager Christoph

ErscheinungsjahrSeitenzahl
201060

SzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
101Andeutungsbühne

Inhalt
Das Theaterstück die Päpstin erzählt vom Leben des Mädchens Agnes, das im 9. Jahrhundert in einer armen Bauersfamilie in Mainz zur Welt gekommen ist. Trotz ihrer Intelligenz hat sie als Mädchen kaum eine Chance sich zu bilden und später beruflich tätig zu sein. So fasst sie den Entschluss sich als ihren Bruder Johannes auszugeben, der das Bauernleben zusammen mit seiner Mutter der Bildung vorzieht. Ihr mutiger Entscheid führt sie auf unterschiedliche Wege ihrer Zeit, durch eine Klosterschule, nach Rom bis hin zum Petrusstuhl. Aber einfach ist dieser Weg beileibe nicht: Missstände in Kirche und Gesellschaft, Neid und Machtansprüche, welche die Mächtigen über Leichen gehen lassen und nicht zuletzt ihre Gefühle lassen sie verschiedene Stürme erleben. Wer glaubt, dass sich die Grosswetterlage in Agnes Leben beruhigt als sie zum Papst Johannes geweiht wird, täuscht sich........

Leseprobe
Die_Paepstin.pdf



© teaterverlag elgg in Belp GmbH