TitelAutor
Der WunderhundSotschenko Michael


Szenen
0

Inhalt
Ein Hausbewohner verdächtigt einen andern, seinen Pelz gestohlen zu haben. Der Verwalter holt die Polizei, und diese erscheint mit ihrem Super-Spürhund. Der stürzt sich alsogleich auf ein altes Mütterchen, und im Schreck ob des über ihm kauernden Tiers gesteht es, Schnaps gestohlen zu haben; vom Pelz wisse es allerdings nichts. So wird der Hund erneut angesetzt, der Pelzräuber wird gefasst - es war der Anzeigende selbst, der den Diebstahl fingiert hatte -, aber am Schluss bleibt niemand vor dem Hund verschont, nicht einmal der Polizist.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH