TitelUntertitelAutor
Dällebach KariE chlyni Bärner OperMichel Markus

ErscheinungsjahrSeitenzahl
200464

SzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
201Andeutungsbühne in und um Bern

Inhalt
Kari Dällenbach war Coifförmeister in der Berner Altstadt, ein „Original“; mit 50 Jahren nahm er sich 1931, krebskrank, das Leben. Doch seine Witze leben bis auf den heutigen Tag weiter. Witze, in denen er selber eine Rolle spielte und womit er sein dem allgemeinen Spott ausgesetztes Gebrechen, eine Hasen-scharte, und die damit verbundene Einsamkeit über-spielte. Zu seiner Kundschaft zählten sowohl der Pfarrer als auch der Tramführer, der Polizist, der „vornehme“ Tabakhändler und der Oberst. Kari beherbergte in seinem „Salon“ aber auch Heimatlose, „Vaganten“, die sich hier aufwärmten, und die er mit Gnagi, Sauerkraut und Bier bewirtete.

Leseprobe
Daellebach_Kari_Michel.pdf



© teaterverlag elgg in Belp GmbH