TitelUntertitelAutor
Das Haus der TemperamentePosse mit Gesang in zwei AktenNestroy/Thomet / Urfer

ErscheinungsjahrSeitenzahl
199848

AkteSzenenBuehnenbildAnz
204

Inhalt
Die Wohnung von vier reichen Wiener Privatiers, in der sich die vier Temperamente verkörpern: Braus, der Choleriker, wohnt in einem roten, Fad, der Phlegmatiker in einem grünen, Trüb, der Melancholiker, in einem grauen und Froh, der Sanguiniker, in einem himmelblauen Zimmer. Jeder von ihnen hat einen Sohn und eine Tochter, die im Temperament ihrem Vater gleichen. Eine einheitliche Handlung verknüpft die vier Schauplätze untereinander und löst bei Vätern und Kindern die ihrem Temperament entsprechenden Reaktionen aus. Das verbindende Element sind zwei Figuren des Mimus, der biedere Kleiderputzer Hutziputz und der intrigante Friseur Schlankel. Die vier Privatiers erwarten die Rückkunft ihrer Söhne und künden ihren Töchtern an, daß sie für sie bereits Ehemänner bestimmt haben, gute Jugendfreunde, die bald eintreffen werden. Jedes Mädchen liebt aber einen Sohn entgegengesetzten Temperaments.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH