TitelUntertitelAutor
Für was no ?E nid alltäglechi Liebesgschicht i drei Akte mit eme Vor-, Zwüsche- u NachspilStalder Hans

ErscheinungsjahrSeitenzahl
199846

AkteSzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
301Wohnzimmer

Inhalt
Nach einem tödlichen Unfall ihrer Eltern sind die Kleinkinder Marius und Kathrin in den Siebzigerjahren von den Eheleuten von der Weid und Zumbrunn neurechtlich adoptiert worden. An einer Abschlussparty lernen sich die inzwischen erwachsen gewordenen Marius und Kathrin kennen und verlieben sich. Sie wollen bald heiraten, aber nun bringt das Eheverkündverfahren ihre Verwandtschaft an den Tag. Das Paar kann nach geltendem Recht nicht zivilrechtlich getraut werden.Auch die Bibel spricht gegen eine eheliche Verbindung. Haben in diesem Fall die Adoptiveltern, das Sozial- und das Zivilstandsamt versagt? Hätte die Wahrheit über die Herkunft der beiden Kinder die menschliche Katastrophe verhindern können?

Leseprobe
Fuer_was_no.pdf



© teaterverlag elgg in Belp GmbH