TitelAutor
Drei Spiele zur WeihnachtszeitTuason Toni


Szenen
0

Inhalt
I. Am Weihnachtsabend: Am heiligen Abend kommt das Christkind in Person eines armen Buben zu einer Familie und „schaut in die Herzen der Kinder“. (3 e Unterstufe + 2 Erwachsene. 20 Min.) - II. Zünde die Weihnachtskerzen an: Ein Wirtepaar weist am heiligen Abend ein um Unterkunft bittendes, heruntergekommen wirkendes Paar ab mit dem Hinweis, keinen Platz zu haben. Als der Wirt bald darauf ein vornehmeres Paar bereitwillig bewirtet und ihm ein Zimmer fast aufdrängt, packt die Frau das schlechte Gewissen. Am Schluss sind doch beide Wirtsleute froh, als die armen Leute sich nochmals bei ihnen melden. (ab 6. Schuljahr. 6 e. 20 Min.) - III. Das neugierige Sternchen von Bethlehem: Das heilige Paar findet Unterkunft im Stall der Hirten. Um Mitternacht wird der Hirtenbub vom „neugierigen Sternchen“ (dem Bethlehemstern) geweckt und auf die Geburt des Christkinds hingewiesen. Anderntags plagt das Sternchen das schlechte Gewissen, weil es sich von seiner Ungeduld hat hinreissen lassen und den Königen zum Stall vorangeeilt ist. Nun hat den Königen der Wegweiser gefehlt und sie wären beinahe in die Irre gegangen. (Unter-/Mittelstufe. 13 e. 20 Min.)




© teaterverlag elgg in Belp GmbH