TitelAutor
Die Schlacht im RiedSchneider Alfred

Seitenzahl
16

Szenen
0

Inhalt
Stadtbuben und Dorfbuben stehen einander feindlich gegenüber. Der Gärtnerssohn, der zwischen den Hauptquartieren der beiden Lager wohnt, möchte die Fehde endlich beenden und schlägt dafür eine Lösung vor. Aber der Anführer der Städter hat als einziger etwas dagegen, er überfällt den Vermittler auf dessen Gang ins Dorf und täuscht vor, der Chef der Dorfbande sei es gewesen. Eine neue „Schlacht“ entbrennt, aber dann gerät der Fiesling selber in einen Hinterhalt, der Gärtnerssohn rettet ihn aus einer heiklen Situation, und damit ist das Eis gebrochen.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH