TitelAutor
Vier an der AngelCarmichael Fred / Truniger Alex

Seitenzahl
27

AkteSzenenBuehnenbildAnz
101

Inhalt
Endlich einmal ein gutes Stück für eine reine Frauen-Truppe. Dieses „Lustspiel“ straft einmal mehr den Lügen, der behauptet, es gebe in jedem Stück „kleine“ Rollen. Hier muss wirklich jede Rolle auf’s perfekteste durchdacht und gespielt werden. Nur dann wird aus dieser interessanten Konstruktion ein lustiges Theatererlebnis für das Publikum, und für die Spielerinnen. Ein alternder Schriftsteller (er tritt nie auf, schwebt aber im Raum) hinterlässt einer Florence die Hälfte seines Vermögens.

Leseprobe
Vier_an_der_Angel.pdf



© teaterverlag elgg in Belp GmbH