TitelAutor
BrutwärbigSchwab Friedrich

Seitenzahl
8

AkteSzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
101Wohnzimmer

Inhalt
Diese kleinen Szenen werden von einem cholerischen Vater beherrscht, vor des-sen aufbrausendem Wesen Frau und Tochter solche Angst haben, dass sie ihn erst im allerletzten Moment von der Ver-lobungsabsicht der Tochter verständi-gen. Der Brautwerber steht sozusagen vor der Türe. Nun will der Vater diesen erst recht ins Examen nehmen. Leider gerät er dabei an den Falschen und hält seine Strafpredigt einem Schreiner, der den Gartenzaun flicken will. Dann taucht aber der wirkliche Brautwerber auf und weiss den Vater mit plumpen Schmeiche-leien für sich einzunehmen. Ein dritter junger Mann ruft ein neues Missverständ-nis hervor. Die beiden Geeinigten halten auch ihn für einen Brautwerber und wol-len ihn hinauswerfen. Doch stellt sich zur rechten Zeit noch heraus, dass es sich um den Vertreter einer Lebensversiche-rungsgesellschaft handelt. — Dann kann das Verlobungsessen stattfinden.




© teaterverlag elgg in Belp GmbH