Der Titel wurde in den Warenkorb gelegt
Detailansicht


TitelUntertitelAutor
Im FischbuuchE Komedi mit ÜberläbendeHutterli Kurt

Seitenzahl
59

SzenenBuehnenbildAnzBuehnenbildArt
01Das Innere eines grossen künstlichen Fischs

Inhalt
Nach dem Untergang der “Pacific Rim” vor der Westküste Kanadas finden sich einzelne Schiffbrüchige an einem rätselhaften Ort wieder. Die feuchten Wände gleichen der Magenwand eines Fischs, unheimliche Schluck- und Gurgel-geräusche erfüllen den Raum, in dem eine komplette, wenn auch schäbige Möblierung steht. Ein Werbefachmann und ein Fotomodell trösten sich in dieser ungewissen Lage gegenseitig über das Schlimmste hinweg. Mit einem Fotografen, einer Professorin für Meeresökologie, einer Sekretärin und einer Katechetin finden sich weitere Schiffbrüchige ein, worauf neben Trost und Hilfe immer häufiger auch Beleidigungen und Ohrfeigen ausgetauscht werden. Endlich kommt mit „Kapitän” Coyote Klarheit in die Situation. Den Fisch hat er für künftige Filmaufnahmen bauen lassen. Der bibelfeste Filmregisseur, der von der Katechetin seiner Pelzohren wegen für den Leibhaftigen gehalten wird, lässt aber gleichzeitig verlauten, dass das Überleben am vermeintlichen Ort der Rettung nur noch kurze Zeit möglich ist. Mit dem erstaunlich feucht-fröhlichen Countdown beginnen die gemeinen Spiele der Überlebens-willigen.

Leseprobe
Im_Fischbuuch.pdf



© teaterverlag elgg in Belp GmbH